Opa Carl ist von uns gegangen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Sonntag, den 05. Mai 2019 um 00:00 Uhr

Wir sind sehr traurig, dass Opa Carl seine letzte Reise angetreten hat.

Opa Carl durfte seinen Lebensabend bei Gudrun und Holger verbringen. Sie
haben sich sehr liebevoll um ihn gekümmert. Sie haben seine Trauer um sein
verstorbenes Frauchen aufgefangen und die letzten Wochen vor seinem Tod
ihn aufopferungsvoll und mit viel Liebe gepflegt. Carlchen hatte einen grossen
Tumor im Bauchraum. Die Hunde Clara, Maddy und Spoki haben Opa Carl von Anfang an
freundschaftlich in ihrem Zuhause aufgenommen und ihn bis zum Schluss
begleitet. Auch sie sind traurig: Maddy hockt auf seiner Decke, Spoki kommt viel
zum Schmusen und Clara legt immer noch die Ohren an, bei Geräuschen, die sie
ihm zuordnet.

30.04.2019

Was bleibt ist die Erinnerung eines wundervollen Jahres mit Opa Carl.

Liebe Grudrun, lieber Holger, liebe Clara, Maddy und Spoki, wir danken euch
von Herzen für die liebevolle Betreuung von Opa Carl.

06.08.2018

Hallo Frau Wagner, heute hat Clara mal wieder den Carl massiv angegraben. :-)
Wohin die Liebe fällt bei der Hitze :)

 

20.03.2018: Frühlingsanfang :-)

Wir sind überglücklich euch mitteilen zu können, dass Opa Carl sein Plätzchen bzw. sein
Altersruhesitz gefunden hat. Schon vor 2 Wochen haben wir ihn in seine neue Familie
gebracht. Mittlerweile hat er sich eingelebt und auch schon die Couch okkupiert.

Opa Carl wohnt mit seinen beiden Menschen und 3 weiteren Hund
zusammen. Seine Menschen hatten schon immer Rottis in der
Familie. Ach, so schön, wir freuen uns wirklich sehr darüber.
Wir werden seine Familie weiter finanziell unterstützen, wenn
hohe Arzt-bzw. Medikamentenkosten anfallen sollten. Das ist
Ehrensache.

Wenn auch SIE Lust haben, mit einer Patenschaft den Lebensabend
für Opa Carl zu versüssen, dann melden Sie sich bei uns.

 

 

 

 

Zuhören überzeugt mehr als argumentieren.  aus Indien


 

tierische Daten: Rottweiler, männlich, geb. 02.03.2007, geimpft, gechippt (mit Ahnentafel)

Opa Carl, auch liebevoll Carly gerufen, ist ein ausgesprochen herzlicher, ungemein netter, liebevoller Bär. Durch den Tod seiner Besitzerin wurde er von seinen Hundefreunden getrennt und musste ins Tierheim. Seine Schäferhundfreundin und sein Dackelfreund konnten privat vermittelt werden, aber ein Rotti in Hessen, keine Chance. Carly lebte auf einem Bauernhof, kennt auch Pferde und ist ausnahmslos lieb und freundlich. Gerne geht er gassi, gerne lässt er sich bürsten, gerne lässt er sich knuddeln und die ganze Zeit wackelt vor Freude sein Schwanz und ihm steht ein Lachen im Gesicht. Bitte, liebe Mitmenschen und Hundefreunde, wir werden doch ein warmes Plätzchen für Opa Carl finden, bitte hören Sie sich um, machen Werbung für ihn. In Rheinland Pfalz z.B. ist er kein Listenhund.

 

Paten sind:

Familie Mehm