Auch von Rex mussten wir Abschied nehmen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Dienstag, den 19. Februar 2019 um 19:18 Uhr

Liebes Tierheim-Team,

Vergangenen Samstag mußten wir leider Abschied von unserem geliebten Rex nehmen.

Ihm ging es die letzten Tage nicht gut.

Am Wochenende war es dann so schlimm, daß wir uns entschlossen haben zum
tierärztlichen Notdienst zu fahren.

Unser Tierarzt hat Rex Blut abgenommen, Röntgenbilder gemacht, Lymphknoten abgetastet.

Die Diagnose: Leberkrebs mit Streuung

Da weitere lebensverlängernden Maßnahmen nur eine Quälerei gewesen wäre, haben
wir uns schweren Herzens entschlossen unseren Rex zur Regenbogenbrücke ziehen zu lassen.

Wir waren bis zum Schluss bei ihm, er ist ganz friedlich eingeschlagen.

Wir durften leider nur 1,5 Jahre mir Rex verbringen.

Wir bereuen keinen einzigen Tag.

Er war ein ganz toller Begleiter.

Ein ganz gemütlicher älterer Herr, immer freundlich und verschmust, der Notfalls
auch seine Streicheleinheiten einforderte.

Nach ein paar Startschwierigkeiten waren Rex und unsere 1. Hündin Lucy auch
ein super Team.

Danke, das wir durch Sie diesen tollen Hund kennenlernen durften.

Rex wir vermissen dich!

Jens, Stephie, Yara und Nils Steininger