Kalmann hat die Räume gewechselt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 16:42 Uhr

Liebe Frau Wagner,

nochmal vielen Dank für unser kurzes Gespräch vom Freitagnachmittag,
als wir kurz über Kalmans Zeit bei uns gesprochen haben.

 

Wir hatten Kalman im Mai 2008 von Ihnen adoptiert. Zuvor hatte Kalman

bereits 5 Wochen im Tierheim Pfungstadt gelebt, nachdem er von einem

befreundeten Tierheim aus Ungarn von Ihnen übernommen worden war.

Nach anfänglicher Ängstlichkeit anderen gegenüber (er hatte wohl eine schlimme
Kindheit, von der auch eine Gewehrkugel in seinem

Hinterlauf kündet) hat sich schnell sein liebenswertes Wesen wieder an die
Oberfläche gekämpft.

Wir haben ihn sehr schnell und dauerhaft in unsere Herzen eingeschlossen und

er hat auch schwere Schicksalsschläge erstaunlich gut weggesteckt.
So hat er vor 5 Jahren sein Augenlicht verloren, was ihn allerdings nicht so sehr
gestört hat, wie wir anfangs gefürchtet hatten.

Trotz alledem ist ihm sein zartes Wesen und sein liebenswerter Dickkopf geblieben
und er war in unserer Straße "everybodys Darling“.

Wir glauben er hat seine Zeit bei uns genauso genossen wie wir unsere Zeit mit ihm.

 

An Ostern ist er friedlich eingeschlafen und hat uns das Herz gebrochen.


Kalman wird immer ein Teil unserer Familie bleiben.